Erkrankungen der Bewegungsorgane

Arthrose ( Gelenkverschleiss mit schweren Knorpelschäden) und Osteoporose (Minderung der Knochendichte) sind Volkskrankheiten, die durch gezielte Früherkennung häufig vermieden oder gelindert werden können.

Insbesondere führen statische Fehlbelastungen und Fehlhaltungen zu einer Überlastung von Gelenkstrukturen mit schweren Folgeschäden. Ferner spielen Störfelder, falsche Ernährung und ungünstige Sportarten zu einer frühzeitigen Arthrose.

Durch gezielte sportmedizinische Untersuchungen können diese Fehlbelastungen frühzeitig erkannt werden und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.

Osteopathie nach der Manufit-Methode: neues Therapiekonzept in unserer Praxis

Osteopathische Behandlungen nach der Manufit-Technik sind sehr sanft, ungefährlich und bringen meist schon nach einer Behandlung ausgezeichnete Behandlungsergebnisse. Dabei kommen folgende Behandlungsprinzipien zur Anwendung: Funktionelle indirekte Technik (FIT), Myofascial Release Technik (MRT), Perkussionstechnik (PT), Coil Technik (CT) und Muskelenergietechnik (MET). Behandelt werden Funktionsstörungen der Gelenke an den Extremitäten und der Wirbelsäule. Bei den Funktionsstörungen handelt es sich um eine eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke. Die Gelenkachse verändert sich. Es entstehen Fehlhaltungen und veränderte Bewegungsabläufe. Die Funktionstörungen sind Vorläufer und Begleiter der Arthrose (Gelenkverschleiss).

Die Ärzte unserer Praxis haben die zertifizierte Ausbildung in dieser osteopathischen Technik vom Begründer der Manufit-Methode Dr. Anton Hack erhalten!