Stoffwechselstörungen

Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes mellitus verursachen schwerstwiegende Organschäden (Schlaganfälle, Herzinfarkte, Nierenversagen mit Dialyse…..etc. ) mit deutlicher Beeinträchtigung der Lebensqualität und Lebenserwartung. Hier ist ein frühzeitiges Erkennen der Risikofaktoren und frühzeitiges Gegensteuern ganz entscheidend.

Die gezielte, individuelle Umstellung der Ernährungsgewohnheiten und Sporttherapie ist hierbei zur Vorbeugung von langfristigen Organschäden viel wichtiger, als eine Therapie mit nebenswirkungsbehafteten Medikamenten oder Einschreibung in sogenannte DMP-Programme der Krankenkassen.